The new European digital standard revealed

Big Data, Cloud-Lösungen, Augmented und Virtual Reality haben in den vergangenen Jahren Fuß gefasst und machen so den Weg frei für weitere Trends, die die Digitalisierung weiter vorantreiben. Unternehmen versuchen, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten, indem Systemlandschaften neu implementiert und aktualisiert werden. Wie es um den Grad der Digitalisierung und die damit verbundenen Chancen und Risiken in deutschen Unternehmen steht, zeigt die EDEN (European Digital Entity Norm) Studie auf.

Wage einen Blick in den digitalen Spiegel. Wie fähig ist dein Unternehmen sich in der digitalen Zukunft zu optimieren und erfolgreich zu sein?

Die EDEN Studie hilft dir deine verborgenen Potenziale aufzudecken und vom Marktvergleich zu profitieren.

European Digital Entity Norm

EDEN steht für European Digital Entity Norm und beschreibt in der dazugehörigen publizierten Studie die Lage der Digitalisierung von in Europa ansässigen Unternehmen. Die Studie ist als fortlaufendes Projekt angelegt, basierend auf der regelmäßigen Analyse von Daten. Somit passen sich Inhalte dynamisch an die sich ändernden Rahmenbedingungen der miteinander agierenden Softwaremärkte und Unternehmen an.

Das langfristige Ziel der EDEN Studie ist die Erfassung und Beobachtung der aktuellen Entwicklung der Digitalisierung in europäischen Unternehmen. Dies wird durch die dazugehörige Online EDEN Levelbestimmung ermöglicht. Der personalisierte EDEN Level soll partizipierenden Unternehmen die Transparenz geben eigenes digitales Potential aufzudecken und dieses im Wettbewerb erfolgreich anzuwenden.